Aktuelles und Informationen von der Schießsportabteilung

Bruderschaft Lohausen


Link´s zu den übergeordneten Verbänden

 

Sportschützen im Diözesanverband Köln
Sportschützen im Diözesanverband Köln
Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften




29.10.2020

 

Kaum ist unser Schießstand wieder geöffnet, bremst uns CORONA wieder aus.

Bedingt durch die neuen Corona-Maßnahmen ist der Trainingsbetrieb, vom Montag, den 2.11.2020 für erstmal ein Monat, eingestellt!

 

Diese Maßnahmen treten deutschlandweit
am 2. November in Kraft.


Es dürfen sich nur noch maximal zehn Personen aus zwei Hausständen treffen. Dies gelte verbindlich, Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen würden von den Ordnungsbehörden sanktioniert.

Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen.

Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeit dienen, werden deutschlandweit weitgehend untersagt. Die Regelung betrifft auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb, Individualsport bleibt davon ausgenommen.

Bars und Gastronomie-Betriebe müssen bis zum Ende des Monats geschlossen bleiben. Davon ausgenommen sind die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause, Kantinen bleiben offen.

Übernachtungsangebote im Inland werden verboten. Übernachtungen dürften nur noch für notwendige Zwecke wie zwingende Dienstreisen gemacht werden

Bereiche der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen oder Tattoostudios müssen im November schließen. Friseursalons bleiben aber unter den bestehenden Hygienevorgaben geöffnet. Auch medizinisch notwendige Behandlungen wie Physiotherapien werden weiter möglich sein.

Schulen und Kindergärten bleiben trotz der stark steigenden Corona-Zahlen geöffnet.

Der Groß- und Einzelhandel darf ebenfalls weiter offen bleiben. Bund und Länder einigten sich aber darauf, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmeter aufhalten darf.

Unternehmen werden eindringlich aufgefordert, Heimarbeit zu ermöglichen – wo immer dies umsetzbar ist.

Gottesdienste bleiben erlaubt. Allerdings müssten die Hygienekonzepte unbedingt eingehalten werden.

Es gibt milliardenschwere Nothilfen für Unternehmen, die von den vorübergehenden Schließungen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen sind. Erstattet werden sollen Umsatzausfälle, die Finanzhilfe soll ein Volumen von bis zu zehn Milliarden Euro haben.

Profisport wird nur noch ohne Zuschauer zugelassen. Das gilt auch für die Fußballbundesliga.


01.10.2020

 

Es ist vollbracht........................

Unser Schießstand im TuS Nord Unterrath ist nach ca. einem Jahr und nach umfangreichen Umbauten, von der Polizei wieder freigegeben worden.

Der Trainingsbeginn ist, unter den bekannten Corobaauflagen,
am Mittwoch, den 14.10.2020 um 17:00 Uhr


Coronaauflagen zumTrainingsbeginn: 
Mittwoch, den 14.10. 2020 / TuS Nord Unterrath / 17:00 Uhr

 

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes benötigt folgende Auflagen, die zu beachten sind?

Der Träger der Sportstätte (TuS Nord Unterrath) hat die Nutzung genehmigt.
Jeder Schütze muss für sich selbst eigenverantwortlich entscheiden, ob er an diesem Angebot zum Training auf eigenes Risiko teilnimmt!
Die Genehmigung gilt für max. Personenzahl (18 Personen) gemäß der Abstandsflächenregelung, es müssen folgende Punkte bei der Durchführung der    
Trainingseinheiten zwingend berücksichtigt werden:

 

1.      Um ein Rückverfolgen der anwesenden Schützen zu ermöglichen, ist eine Registrierung mit Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer erforderlich.
Beim Betreten und Verlassen des Aufenthaltsraum, sowie des Schießstandes ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen, während des Schießens und am Tisch ist dies nicht nötig.

 

2.      dass Trainingseinheiten bis auf Weiteres nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden dürfen;

 

3.      dass während der gesamten Trainingszeit das Einhalten eines Abstands von mehr als 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen sämtlichen anwesenden Personen, insbesondere zwischen Sportlerinnen und Sportlern sowie Betreuerinnen und Betreuern/Trainer/Standaufsichten, zu gewährleisten ist; ein Training, in dem ein direkter Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt;

 

4.      dass besonders strenge Hygieneanforderungen beachtet und eingehalten werden, insbesondere im Hinblick auf Desinfektion von Nassräumen und benutzten Sport- und Trainingsgeräten;
Nach der Trainingseinheit ist die Schießauflage sowie die Schalter der Seilzuganlage zu desinfizieren.
Vereinswaffen sind ebenfalls nach der jeweiligen Trainingseinheit zu desinfizieren.
Nach beenden des Trainingstages ist ebenfalls ein Desinfizieren der Tische und Stühle erforderlich.

 

5.      dass Kontakte außerhalb der Trainingszeiten auf ein Minimum beschränkt werden; dabei ist die Einhaltung eines Mindestabstands von mindestens 1,5 Metern zu gewährleisten; falls Räumlichkeiten die Einhaltung dieses Mindestabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.
 

 

6.      Die LG-Stände sind auf folgende Bahnen reduziert:
Stand1, Stand3, Stand5, Stand7 und Stand9
Jeder Luftgewehrschütze muss seinen eigenen Scheibenhalter mitbringen, da ein Desinfizieren nicht möglich ist.

 



18.04.2020

 

Ab sofort ist der Bezirk Düsseldorf-Nord-Angerland mit einer WEB-Seite im WoldWideWeb vertreten.

 

Hier findet Ihr viele INFO´s rund um den Bezirk des Düsseldorfer Nordens.

 

Diese Seite ist noch in Arbeit, wird aber in Zukunft immer mehr erweitert, mit Bildern, Infos´s, Termine und Schießergebnisse usw.

 

www.bezirk-dd-n-a.de



01.10.2019